Leben

Also bist du ein Ghost Guy, Like-to-Disappear Guy


Auf Pinterest teilenIllustration von Irene Goddard

Liebe neue Romantiker,

Heiß verdammt. Du hast es geschafft.

Sie haben ein paar Verabredungen mit einer neuen Tinder-Süsse gehabt, aber Sie sind erschöpft von der Idee einer festen Beziehung. Sie schreiben Ihnen eine SMS, um zu sehen, wann Sie wieder abhängen möchten, und Sie machen sich eine mentale Notiz, um sie später zurückzusenden - vielleicht. Ich meine, du bist beschäftigt.

Am nächsten Tag senden sie einen weiteren Fühlertext (in der Zwischenzeit hoffen sie wahrscheinlich, dass Sie ins Krankenhaus eingeliefert wurden, um Ihre Abwesenheit zu erklären), und plötzlich sind Sie ausgeschaltet: Das fühlt sich übertrieben an für das, was Sie für ungezwungen hielten.

Sie sind sich nicht ganz sicher, wonach Sie suchen, aber Sie haben das Gefühl, dass Sie es möchten weiß es wenn es direkt vor dir wäre. Und das fühlt sich irgendwie unhöflich an, oder? Also sagst du einfach nichts - nie wieder. Oder vielleicht haben Sie sich selbst davon überzeugt, dass Sie beide aufgrund einer Nichtübereinstimmung einfach auseinander gerutscht sind.

Aber seien wir ehrlich: Sie haben gespenstisch.

Ghosting ist, wie wir alle wissen, eine verschwundene Handlung, die normalerweise romantischen Beziehungen vorbehalten ist und bei der eine Person scheinbar plötzlich vom Planeten fällt: Keine Anrufe oder Texte mehr, keine sozialen Medien mehr und vielleicht sogar kein Kontakt mehr Gegenseitigkeitsgesellschaften.

Und wenn Sie jemanden gespenstisch gemacht haben (das habe ich), sind Sie nicht allein: Ein Fünftel der Menschen war ein Geist und ein Viertel wurde gespenstisch gemacht.

Das Problem ist, dass die Leute es irgendwie hassen: Über 80 Prozent der Leute halten Ghosting für einen inakzeptablen Weg, um kurzfristige Beziehungen zu beenden. Und fast 70 Prozent würden "schlecht an einen Ghoster denken".

Warum machen wir das?

Ich wandte mich an meine Freundin (und, was noch wichtiger ist, brillante Sexualerzieherin) Cameron Glover, um sie zu überzeugen, warum wir Geister sind. Sie sagte: "Ghosting Appell für die durchschnittliche Person ergibt sich einfach aus der Trennung der persönlichen Rechenschaftspflicht."

Das heißt, wir sind gespenstisch, weil es sich bequem anfühlt.

Vielleicht fühlen Sie sich immer weniger von jemandem angezogen, und es ist unangenehm, das zu nennen. Vielleicht haben sie dir etwas gesagt, das dich wütend, frustriert oder verlegen gemacht hat, und du willst ein unangenehmes Gespräch darüber vermeiden. Möglicherweise ist die Beziehung ungezwungen, sodass Sie sich für die andere Person weniger verantwortlich fühlen.

Wenn Sie die Verbindung auf eine weniger emotionale und arbeitsintensive Weise beenden möchten, kann es sich wie ein praktischer Schachzug anfühlen, einfach zu verschwinden.

Und das macht Sinn: In einer Dating-Kultur, in der gesunde Kommunikationsfähigkeiten keine Priorität haben, kann die Verwundbarkeit bei der Diskussion unserer Gefühle furchterregend sein. Also, wenn wir es insgesamt vermeiden können, warum nicht?

Hier ist der Grund, warum nicht: Was ich später im Leben gelernt habe, ist, dass Beziehungen Arbeit erfordern - alle Beziehungen.

Unabhängig davon, ob es sich um einen Freund, Partner oder eine Gelegenheitsverbindung handelt, die auch nur für kurze Zeit mit jemandem in Verbindung gebracht wird, ist die Verantwortung dafür zu tragen, dass Sie Ihre Absichten, Erwartungen und - ja - Ihr Desinteresse anderen mitteilen, es sei denn, Sie fühlen sich unsicher.

Kommunikation ist für manche Menschen natürlicher als für andere. Menschen mit einer stärkeren Überzeugung vom Wachstum - dass Beziehungen absichtliche Arbeit zur Pflege beinhalten - neigen eher dazu, sich negativ auf Geisterbilder einzulassen und sich nicht darauf einzulassen. Aber Menschen mit einer stärkeren Schicksalsglaube - dass Beziehungen Schicksal sind - neigen dazu, das Gegenteil zu fühlen und zu tun.

Ja, so wie du an Beziehungen glaubst sollte Arbeit kann einen erheblichen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit von Ghosting haben.

Aber die Annahme, dass Ghosting ein Produkt von Technologie und Social Media ist? Es kann tatsächlich weniger ein #MillennialProblem sein als wir denken.

Sicher, der Begriff hat erst seit 2006 sprachliche Bedeutung erlangt, aber die Praxis der allmählichen Desinteresse- und Konfliktvermeidung ist möglicherweise so alt wie die Trennung selbst.

Untersuchungen aus dem Jahr 1984 zufolge folgen Trennungen einem Verhaltensskript. Die meisten Dinge in unserem Leben tun es. Wir erwarten und befolgen daher eine Abfolge von Verhaltensweisen in jeder gegebenen Situation. Deshalb vermuten wir, dass die Mutter das Kind ermordet, wenn wir einen wahren Krimidokumentarfilm sehen, nur weil sie bei der Beerdigung nicht geweint hat.

Diese Skripte - wie „Hallo, hallo, wenn dein Kind stirbt, solltest du bei der Beerdigung weinen“ - sind so tief in unsere Psyche geschrieben, dass wir ihnen unbewusst folgen.

Und Trennungen? Ihr Verhaltensskript ist in der Regel 16 Schritte langLaut einer Studie von 1998. In langfristigen, engagierten Beziehungen durchlaufen die Menschen in der Regel 16 Phasen, bevor die Beziehung endgültig endet.

Bevor Sie überhaupt darüber nachdenken, Gefühle zu kommunizieren und Probleme zu lösen, werden Sie möglicherweise (1) zunehmend desinteressiert, (2) andere anziehen (ähm, ja, wie das Mem) und (3) sich emotional und körperlich aus der Beziehung zurückziehen.

Diese ersten drei Schritte sind interessant, wenn man sich mit kurzfristigen Beziehungen befasst, da der vierte Schritt - der Versuch, die Dinge zu klären - erst danach erfolgt.

Für einen potenziellen Geist in einer ungezwungenen Beziehung könnte dieser vierte Schritt jedoch niemals passieren. Und warum sollte es? Wenn Sie das angreifbare Gespräch nicht für lohnenswert halten, können Sie einfach damit beginnen, jemanden zu treffen, der Sie (!) Begeistert. Wenn Sie also geistern, beenden Sie die Beziehung mit dem Rückzug - dauerhaft.

Hier ist, warum das scheiße ist

Es tut weh, Menschen. Wenn Sie geistern, wird das Drehbuch angehalten und aus Gründen Ihres früheren romantischen Interesses nicht fertiggestellt. Sie sind auf sich allein gestellt, um zu verstehen, was schief gelaufen ist - und warum sie nicht einmal einen einfachen Aufteilungstext wert waren. Was für Sie Konfliktvermeidung ist, ist Konflikt Verewigung Für jemand anderen!

Wie ich von Kristine Seitz erfahren habe, die Ghosting im selben Doktorandenprogramm erforscht, in dem ich auch promoviert habe: "Mehrdeutigkeit und fehlende Schließung sind ein Rezept für erhöhte Angst."

Sie erklärt: "Der Verstand ist eine Maschine, die Sinn macht, und die Menschen werden die Lücken in der Regel mit ihrer eigenen - oft selbstkritischen - Geschichte füllen."

Die einzige Person, die von Ghosting profitiert, ist der Ghoster. Und wenn Sie ein Geist sind, insbesondere wenn Sie regelmäßig Geister sind, kann dies daran liegen, dass Sie der harten Arbeit schwieriger Gefühle und Gespräche ausweichen. Und das ist wichtig, um genauer hinzuschauen.

"Was vermeide ich?" Kann eine hilfreiche introspektive Frage sein. Seitz schlägt vor, dass Sie darüber nachdenken, wovor Sie Angst haben: „Seien Sie neugierig auf das, was auf Sie zukommt, und seien Sie absichtlich beim Auspacken.“

Geisterbilder hingegen nicht haben unser neuer normaler sein. Wir können uns ein neues Skript für Trennungen beibringen, das zwar anfälliger, aber verantwortungsbewusster ist.

Ich fordere Sie auf, das nächste Mal, wenn Sie über Ghosting nachdenken, ein Gleichgewicht herzustellen. Sie müssen kein persönliches Gespräch planen (obwohl Sie es sicherlich können). Ein einfacher Text - „Vielen Dank für unser Date. Ich werde andere Optionen untersuchen, aber viel Glück! “- kann einen langen Weg gehen.

"Ich ermutige die Menschen, ihre Beziehung mit Freundlichkeit und Klarheit zu beenden, anstatt mit Mehrdeutigkeit", sagt Seitz. "Eine Alternative zum Ghosting kann eine einfache und kurze Nachricht sein, die die gemeinsame Zeit bewertet, aber die Grenze angibt."

"Es gibt ein gesundes Gleichgewicht", stimmt Glover zu. „Sie können Verantwortung übernehmen und offen über Ihre Gefühle sein, haben aber auch Grenzen, die daran erinnern, dass der Schutz Ihres emotionalen Wohlbefindens ebenfalls wichtig ist. Wir sind mehr in der Lage, beides zu tun, als wir uns zutrauen. “

Um sich für die Übermittlung eventueller Desinteressen zur Rechenschaft zu ziehen, können Sie von Anfang an festlegen, dass Sie 24 bis 48 Stunden nach jedem Datum die Basis berühren möchten, um zu überprüfen, wie Sie sich gegenüber stehen (das tue ich!).

Kommunikation ist der Grundstein jeder gesunden Beziehung. Und soweit es sicher ist, schuldest du es Leuten, mit denen du zufällig zusammen bist, um ehrlich und offen darüber zu sein, wie du dich fühlst.

Melissa Fabello, PhD, ist eine Aktivistin für soziale Gerechtigkeit, deren Arbeit sich auf Körperpolitik, Schönheitskultur und Essstörungen konzentriert. Folgen Sie ihr auf Twitter und Instagram.

Schau das Video: What He's Thinking When He Ignores You + 4 Ways to Respond When He Pulls Away (Kann 2020).